Über uns

Gemeinsam mit anderen freiwilligen Ärzten reise ich seit 1997 immer wieder auf eigene Kosten in medizinisch unterversorgte Länder und Krisengebiete dieser Welt, um dort während meines Urlaubes ehrenamtlich zu helfen. Die persönliche und oft schockierende Konfrontation mit den unzähligen, meist bettelarmen, kranken und vielfach hilflosen Kindern haben mich 2005 zur Gründung einer eigenen Stiftung veranlasst.

Dank des großen Engagements der ehrenamtlichen Ärzte vor Ort und der enormen Großzügigkeit der Spender und Zustifter konnte ich so bislang mehr als 2.300 Kindern zielgerichtet und nachhaltig medizinisch helfen. Schwerpunkte der bisherigen Arbeit waren vorrangig chirurgische und basismedizinische Projekte in Indien, daneben auch in Nepal, Bhutan, Vietnam, Bangladesh und Sri Lanka. Im Rahmen einer zeitlich begrenzten Katastrophenhilfe war die Stiftung bislang auch in Äthiopien, Kenia, Somalia und Haiti tätig.

Ich darf Sie einladen, mehr über die konkreten Projekte zu erfahren. Außerordentlich würde ich mich freuen, falls auch Sie zu dieser vielfach lebensrettenden Hilfe für unsere kleinen Patienten beitragen wollen.

Dr. Martin Andreas
Straubinger Str. 35, 94405 Landau an der Isar, Tel. +49 9951 599201


GEMEINNÜTZIGKEIT

Die Stiftung wurde im Dezember 2005 durch das Finanzamt München für Körperschaften unter der Steuernummer 143/235/11269 als gemeinnützig und mildtätig anerkannt. Die Dr. Martin Andreas Stiftung – Ärzte für Kinder in Not ist eine Treuhandstiftung. Treuhänder ist die Stiftung Kinderfonds: www.kinderfonds.org


BANKVERBINDUNG

Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 700 205 00, BIC BFSWDE33MUE

Konto für Spenden:
Kto.-Nr.: 375 1010 101
IBAN: DE11 700205 00 375 1010 101

Konto für Zustiftungen:
Kto.-Nr.: 682 1010 101
IBAN: DE62 700205 00 682 1010 101
 

Alle Spenden und Zustiftungen kommen zu 100 Prozent den Projekten wie auch der Sicherung der Nachhaltigkeit der Stiftungsarbeit zu Gute. Sämtliche anfallenden Verwaltungskosten werden aus Erträgen des Stiftungs-Grundstockes bzw. aus privaten Mitteln des Stifters Dr. Martin Andreas gedeckt.

Für die langjährige und großzügige Unterstützung bedankt sich die Stiftung bei den Pallas-Seminaren und deren Seminarteilnehmern.